Stumpfes Fell, gekrümmter Rücken und entzündete Augen: Die kleine Farbmaus ist furchtbar krank.

Happy End für Leukose-Farbmäuse

Happy End für Leukosemäuse

Leukose: unheilbar und tödlich!

Leukose zählt zu den häufigsten und schwersten Erkrankungen bei Farbmäusen. Es existieren zwei Leukoseformen: eine ansteckende, virale Leukose und eine Leukose, die nur vererbt wird. Anders als beispielsweise Katzen können Farbmäuse nicht gegen Leukose geimpft werden.

Zum Leukosenachweis müsste eine Maus viel Blut lassen – zu viel, um die Untersuchung zu überleben. Deshalb kann Leukose nur an der toten Maus nachgewiesen werden, und hier auch nur unmittelbar nach dem Tod des Tieres. Die Definition der Form, ob ansteckend oder nicht, ist noch schwieriger.

Ist der Befund positiv, so dürfen die betroffenen Farbmäuse keinen Kontakt mehr zu gesunden Farbmäusen haben. Die Gruppen müssen aussterben, damit auch der Erreger stirbt.

Tumore an den Lymphknoten sind ein Hinweis auf Leukose
Tumore an den Lymphknoten sind ein Hinweis auf Leukose.

Keine Leukosemaus muss einsam sterben

Der Mäuseasyl e.V. betreibt ein Programm zur Eindämmung von Leukose, das gleichzeitig eine endgültige Herberge für leukosepositive Farbmäuse ist.

Die Pflegestelle Waren (Müritz) nimmt erkrankte Tiere auf und integriert sie in eine Leukosegruppe. So muss keine Maus einsam sterben und der Erreger kann keine gesunde Maus erreichen.

Leukosepositive Farbmausböckchen in unserer Pflegestelle. hier muss niemand einsam sterben.
Leukosepositive Farbmäuse in unserer Pflegestelle. Hier muss niemand einsam sterben.

Nehmen Sie meine Leukosemäuse auf?

Selbstverständlich! Wir integrieren leukosepositive Farbmäuse aus ganz Deutschland in unsere Gruppe. Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration ist, dass sämtliche Mäuse aus Ihrer Haltung abgegeben werden und der Virenherd somit abwandert.

Wir integrieren keine Tier auf bloßen Verdacht in die Gruppe, da wir eine Ansteckung gesunder Tiere mit der tödlichen Krankheit vermeiden wollen. Daher benötigen wir einen Leukosenachweis, den Sie von einem Pathologen erhalten. Ihr Tierarzt und auch wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bei Interesse an unserem Leukoseprojekt senden Sie bitte eine E-Mail an die Pflegestelle: p.neumann[at]maeuseasyl-verein.de.